Stadt Dahn  im „Gerstelpark
Stadt Dahn  im „Gerstelpark

Veranstaltungen

Die Saison der Freilichtaufführungen auf

Burg Alt-Dahn beginnt bald wieder

 

Gleich vier Freilichtaufführungen hintereinander im Rahmen

der Dahner Sommerspiele.

 

 

Traditionell schon auf Burg Alt-Dahn ein Stück von Shakespeare.

Begonnen wird am Sonntag, 17. Juni mit der romantischen Komödie „Wie es Euch gefällt“ mit der Shakespeare Company Berlin.

 

Eine der schönsten Liebeskomödie mit Verliebten, Verwirrten und Verrückten, so prall und bunt wie Shakespeares Welt…

Rosalinde, Tochter des Herzogs und Orlando, jüngster Sohn des verstorbenen Sir Rowland, sind ineinander verliebt. Doch bis diese Liebe sich erfüllen kann, sind

viele Hindernisse zu überwinden. Rosalinde muss um ihr Leben fürchten, weil ihr Vater von seinem Bruder entmachtet wurde und darufhin mit seinen Vertrauten in den Wald von Arden flieht. Rosalinde fühlt sich am Hof nicht mehr sicher und beschließt ebenfalls die Flucht…

 

Das Spiel um Wunsch und Erfüllung, mit vorgetäuschter und echter, erwiderter und unerfüllter Liebe, macht Shakespeares ebenso leichtfüßige wie tiefsinnige Komödie zu einer Suche nach der eigenen Identität und zur Entdeckung der wahren Liebe.

 

„Kleine Frau-was nun?“ Der Weg in die Weimarer Republik am Sonntag, 1.Juli mit dem Chawwerusch Theater aus Herzheim.

 

Luises Verlobter Oskar kommt nicht aus dem Krieg zurück. Als die Franzosen die Pfalz besetzen, ereignet sich bei einer Rangelei ein folgenschweres Unglück. Hals über Kopf muss Luise nach Berlin fliehen. Dort fasst sie, erst noch unsicher, langsam Fuß. Fasziniert betrachtet das recht unerfahrene Fräulein aus der Provinz die Großstadt Berlin. Sie gerät auf der Straße zwischen die Fronten politischer Auseinandersetzungen und erlebt den Anfang der deutschen Demokratie.
Luise darf erstmals als Frau wählen gehen und obendrein gibt es für sie geregelte Arbeitszeiten, eine Vierzigstundenwoche, ja sogar Freizeit und sie staunt über das Aufblühen der Kultur. Sie, die sich vorher nie für Politik interessierte, lernt nun die unterschiedlichsten Positionen kennen und entdeckt schließlich eine gewisse Sympathie für soziale Ideen. Das bringt sie in Konflikte mit der eigenen Familie.

Der Weg zurück in die besetzte Pfalz wird immer fraglicher. Da erfährt sie, dass Oskar, ihr Verlobter, doch noch am Leben ist…

Die Ereignisse und Schicksalswendungen überstürzen sich. Vielleicht schlägt Luise neue, unvermutete Wege ein, ins vermeintliche oder tatsächliche Glück oder ins vermeintliche oder tatsächliche Verderben?

Am Sonntag, den 5. August gastiert das Regionentheater aus dem schwarzen Wald mit einer szenischen Lesung „Der Name der Rose“ von Umberto Eco/Petra Jenni

Anno Domini 1327 schickt der Kaiser den gelehrten Franziskaner William von Baskerville aus England mit einer delikaten Mission in eine Benediktinerabtei nach Italien. Er soll ein hochpolitisches Treffen zwischen der Ketzerei verdächtigten Minoriten und Abgesandten des Papstes organisieren. Doch bald erweist sich sein Aufenthalt in der Abtei als apokalyptische Schreckenszeit.
In den sieben Tagen und Nächten werden William und sein Adlatus Adson Zeuge einer seltsamen Mordserie. Der scharfsinnige Exinquisitor William wird vom Untersuchungsfieber gepackt und blickt in den Abgrund von Glaubensfehden, verbotenen Leidenschaften und kriminellen Taten. Indizien führen den Semiotiker in die Schreibstube der Mönche und von da durch das geheimnisvolle Labyrinth der Bibliothek zu einem höchstgefährlichen Buch...

Als Abschlussveranstaltung der Freilichtsaison spielt das Leipziger Blechbläserquintett „embrassment“ am Sonntag, 2. September mit dem Titel „Sternentöne“ auf.

Zu hören sind Werke von Purcell, Buxtehude, Bach, Einzug der Königin von Saba von Händel, Holst, Mc Cartthy – Star Trek-Deep space Nine, von Wilfried Krätzschmar aus Sternentöne: Coronae, Sternbilder, Doppelstern, Galaxien, Himmelmitte, von Mancini – Moon River, Der Mond ist aufgegenagen von Johann Schulz und Sebastian Bach – Nun ruhen alle Wälder.

 

Bei ungünstiger Witterung finden die Veranstaltungen im Otfried-von-Weißenburg-Theater - die szenische Lesung -  in der Stadthalle im Haus des Gastes statt.

Alle Veranstaltungen beginnen um 19 Uhr. Ein Shuttle Bus steht auf dem Parkplatz direkt unterhalb der Burg ab 18 Uhr bereit und befördert die Besucher, denen der letzte Anstieg zu anstrengend ist, zur Burg Alt-Dahn. Eine Bandansage teilt ab 15 Uhr die endgültige Spielstätte bei „Wetterkapriolen“ mit, Telefonnummer: 06391 9196 288.

 

Eintrittskarten zu den Dahner Sommerspielen erhalten Sie bei: Tourist-Information Dahner Felsenland, Schulstraße 29, 66994 Dahn, Telefon 06391 9196-222, www.dahner-felsenland.net; www.reservix.de; Reisebüro Aktiv Kissel in Dahn und Hauenstein; RHEINPFALZ Ticket-Service  (Hotline: 0631 37 01 66 17) und 45 Minuten vor Beginn der Veranstaltung an der Abendkasse.

 

Alle Informationen zu den Dahner Sommerspielen finden Sie hier:

 

 

Alle aktuellen Veranstaltungen der Stadt Dahn und Umgebung erfahren Sie hier: